Folientunnel – was kann man da anbauen?

„Im April macht das Wetter was es will” – Wer kennt das nicht? Der vierte Monat im Jahr ist eine Übergangszeit vom Winter in den Sommer. Es ist die Zeit in der viele Gärtner, die an den kommenden Gemüseanbau denken, sich für den Kauf eines Folientunnels entscheiden. Gartengewächshäuser machen den Gemüseanbau unempfindlich für die Wetterschwankungen im April. Gartenfolientunnel sorgen für ein Treibhausklima rund um das Jahr – die Innentemperatur ist höher als die Außentemperatur, wir erhalten Schutz vor Wind und Regen und der einzige Lärm, den man innen hören kann, ist der Rasenmäher vom Nachbargrundstück.

Im April muss der Gärtner für die richtige Belüftung und Bewässerung der Pflanzen sorgen.Die Sonnenbestrahlung ist noch nicht so intensiv wie z.B. im Juli, jedoch ändert das nichts an der Tatsache, dass die Temperatur im Folientunnel sehr viel höher steigt. Wenn man da nicht für die geeignete Belüftung und Bewässerung sorgt, kann man schnell den gesamten Anbau verlieren. Die entsprechende Luftzirkulation erreicht man durch das Öffnen der Tunneltür oder der Seitenlüftungsfenster. Man sollteauch im Vorausplanen, was man anpflanzen will. Manchen Pflanzen kann das Einwintern gut tun. Die Mobilität des Folientunnels hat den Vorteil, dass man ihn sehr einfach von einem Standort zum einem anderen verlegen kann, um die gleichen Pflanzen anzubauen, sonst sollte man aufeine Fruchtfolgezurückgreifen.

Gemüse, Früchte und Kräuter – wer die Wahl hat, hat die Qual

In unseren Breitengraden werden vorzugsweise Tomaten unter Abdeckung angebaut, die besonders gut in Gewächshäusern und Folientunnel gedeihen. Den Folientunnel mit Tomaten solle man an einen hellen Standort mit guter Sonnenbestrahlung aufstellen, weil die Tomaten dadurch sehr viel schneller gedeihen.Von großem Vorteil ist auch eine gute Belüftung, daher ist es sinnvoll einen Tunnel zu verwenden, der mit Doppeltüren oder beidseitig mit Seitenlüftung ausgestattet ist. Es gibt viele verschiedene Tomatensorten, die für den Gewächshausanbau geeignet sind, daher sollten man sich vor dem Einkauf genau informieren und geigende Sorten wählen, die unseren Erwartungen entsprechen.

Paprika ist ein weiteres Gemüse, das sich im Treibhausklima sehr wohl fühlt und daher sehr gut für Folientunnel geeignet ist. Fast jede Paprikasorte entwickelt sich sehr harmonisch im Gewächshausklima. Für den Paprikaanbau ist die Einhaltung der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie regelmäßige Bewässerung von größter Bedeutung. Was ist die beste Temperatur für Paprika? Spezialisten empfehlen Tagsüber eine Temperatur im Bereich von 22-27°C und Nachts zwischen 16-18°C.

Die Wahl was im Gewächshaus angebaut wird hängt vom Einfallsreichtum des Gärtners und dem Zeitaufwand den er Einsätzen will. Die Auswahl der Pflanzen ist riesig. Wir können uns für verschiedene Bohnenarten, Kohlrabi, Lauchzwiebeln, Spinat, Radieschen, Gurken, Aubergine, Zucchini, Erdbeeren, Himbeeren, sowie Majoran, Minze und Koriander entscheiden. Zum Schluss sollten wir die Blumen auch nicht vergessen!